Kamera zur Überwachung vom Haus

die Sicherheit hat oberster Priorität!

Überwachungskamera aussen

Kamera zur Überwachung vom Haus

Sicherheit für Haus und Familie


Bei einer Kamera zur Überwachung vom Haus sind einige Dinge zu beachten, damit der gewünschte Zweck erzielt wird. Die Geräte müssen robust und wetterfest sein, da sie dem Wetter Tag und Nacht ausgesetzt sind.
Durch die sogenannten Schutzarten wie zum Beispiel IP 65 wird die Entscheidung erleichtert. IP steht für International Protection. Die erste Zahl gibt den Grad des Schutzes vor Fremdkörbern wie Staub und Berührungen an. Die zweite Ziffer steht für den Schutzgrad gegen das Eindringen von Wasser.

Kamera zur Überwachung vom Haus

So schützen Sie


Die Kamera zur Überwachung vom Haus sollte mindestens die Schutzart IP 65 aufweisen, damit ein ausreichender Schutz vor äußeren Einflüssen, Luftfeuchtigkeit und Regen gegeben ist. Geräte dieser Schutzart sind auch gut gegen Fremdeinwirkungen, wie Berührungen mit einem Draht geschützt.
  • Nachsicht: Infrarot-LEDs mit IR-Cut für die Nachsicht
  • bei der Auflösung sollten es mindestens 720 Pixel sein, 1080 Pixel sind besser
  • Netzverbindung über LAN-Kabel oder WLAN
  • dauerhafte Stromversorgung per Kabel, flexiblen Akku oder PoE-Technik, auch Solar denkbar
  • Bewegungsmelder setzen den Nutzer in Kenntnis, wenn sich etwas tut
  • Speicher über SD-Karte oder Cloud
  • Lautsprecher und Mikrofon sind kein Muss, aber nützlich
  • das Set sollte individuell erweiterbar sein
  • abhängig vom Einsatzgebiet muss das Gerät schwenken, neigen und zoomen können
Sectra Sicherheitssysteme
KfW Förderung

Hochentwickeltes Sicherheitssystem

Aufzeichnung


Damit auch nachts aufgezeichnet wird, bietet sich eine Kamera mit Infrarot (IR) an. An dem Gerät selbst oder einem zusätzlichen Scheinwerfer sorgen kleine LEDs für die erforderliche Ausleuchtung. Diese sind fast unsichtbar, von außen ist nur ein kleines rotes Glimmen zu erkennen. Personen oder Gebäude können dadurch auch bei tiefer Dunkelheit leicht beobachtet werden. Dabei ist auf die Anzahl und Größe der IR-LEDs zu achten, um eine gute Ausleuchtung zu erhalten. Die maximale Reichweite wird von den meisten Herstellern in Metern angegeben. Bei der Anschaffung einer Kamera zur Überwachung vom Haus sollten eine größere Reichweite als erforderlich einkalkuliert werden, da die Angaben der Hersteller unter den günstigsten Bedingungen erzielt wurden.

Was bittet

Kameras Qualität

Die Auflösung sollte mindestens 720 Pixel betragen. Besser sind bei der Kamera für das Haus außen jedoch 1080 Pixel im HD-Format. Ältere Formate wie VGA, SD oder PAL sind günstiger, aber aufgrund der schlechten Bildqualität nicht mehr zu empfehlen.
Ein Gerät mit Netzwerkzugang ist leicht anzuschließen und bietet weitere Vorteile. Der Nutzer kann auch von unterwegs über das Tablet oder Smartphone flexibel auf das Gerät zugreifen. Wird die Kamera in der Reichweite des Routers montiert, bietet sich die Nutzung des WLAN an. Ein großer Vorteil ist, dass die Kamera zur Überwachung vom Haus jederzeit an einen anderen Ort versetzt werden kann. ohne ein neues Kabel zu verlegen.
Überwachungskamera mit Aufzeichnung

Tipps zum Anbringe einer Kamera zur Überwachung vom Haus

Image

Empfohlen

Leichte Bedienung und Handhabung

Gerade bei einer Kamera für das Haus außen bieten sich Akkus für die Stromversorgung an. Damit können ohne großen Aufwand verschiedene Einsatz- und Montageorte getestet werden. Das Gerät wird mehrere Tage mit Energie versorgt und benötigt keinen externen Stromanschluss.
Aber auch ein Stromkabel kann sich bei der Kamera zur Überwachung vom Haus lohnen und biete einige Vorteile. Im Moment ist bei den meisten Modellen noch ein Stromanschluss erforderlich. Nach der Montage muss sich der Nutzer keine Gedanken mehr über die Versorgung machen. In der Zukunft werden Geräte mit Solarpanelen immer mehr an Bedeutung gewinnen. Die Technologien werden sich hier noch weiterentwickeln.

Warum lohnt es sich, eine Kamera Überwachung vom Haus:


Dank der Power over Ethernet (PoE)-Technik ist nur noch ein Kabel für Daten und Strom erforderlich. Diese Modelle werden über das Datenkabel mit Strom versorgt. Dadurch wird am Einsatzort keine Stromquelle benötigt. Solch eine Kamera zur Überwachung vom Haus kann sehr flexibel eingesetzt werden.
Bewegungsmelder erkennen Bewegungen und unterstützen die Geräte dabei, Speicherplatz und Energie zu sparen. Daher sind diese Sensoren für Modelle mit WLAN sehr interessant. Die Bewegungsaufzeichnung der Kamera zur Überwachung vom Haus läuft damit nicht im Dauerbetrieb, sondern schaltet nur bei Bewegungen im Sichtbereich ein.
Image

Die Vorteile

Kamera Überwachung vom Haus

Personalisierbares Sicherheitssystem

Sämtliche Sicherheitssysteme entsprechen der Qualität "Made in Germany".

Werden Sie von einem Händler vor Ort betreut.

Die Montage dauert je nach System nur wenige Stunden.

Gewährleistet einen sicheren Lebensstandard

Ihr Netzwerk wird dabei nur in geringem Maße belastet

Erfüllt hohe sicherheitstechnische Anforderungen

Fernsteuerung per Smartphone App

Newsletter

Please insert your API key for mailchimp.

* We will not sell your email ID
© SECTRA.de 2022